Finanzen organisieren

Finanzen organisieren

Finanzen organisieren ist genauso wichtig, wie seine Wohnung organisiert und sauber zu halten. Unordnung in seinen Finanzen zu haben, kann nicht nur sehr stressig sein, sondern kann dich auch im schlimmsten Falle in die Schulden reiten. Du verlierst immer mehr den Überblick wann etwas zu zahlen ist, dann kommen die ersten Mahnungen und der Teufelskreislauf fängt langsam aber sicher an. 

Es mag für viele ein leidiges Thema sein, dennoch ist es eins mit dem wir uns alle intensiv beschäftigen müssen. Also lass und anfangen deine Finanzen zu organisieren!

Übersicht Tipps zu mehr Produktivität

Finanzen organisieren - Wo fängst du an?

Ich weiß der Anfang ist immer mit der schwerste. Doch damit du gar nicht erst großartig überlegen musst, wo du anfangen musst findest du hier deine Schritt für Schritt Anleitung damit du deinen Finanzen schnell organisiert bekommst.

Verschaffe dir einen Überblick über deine Ausgaben

Der erste und wichtigste Schritt ist es dir einen genauen Überblick über deine Finanzen und vor allem Ausgaben zu machen. Es ist schön und gut wenn du am Ende des Monats immer noch Geld auf deinem Konto über hast, aber wenn du deine Ausgabe genau aufgelistet hast, wirst du oftmals sehen, wie viel Geld du eigentlich sparen könntest ohne zu verzichten. 

Wie genau du dir einen Überblick schaffst ist dir überlassen. Es gibt viele verschiedene Methoden. Wenn du eher der Stift und Papier Fan bist, dann mach es gerne damit. Ich persönlich bevorzuge dies auf die digitale Art zu machen. Der große Vorteil ist, dass du schnell Zahlen korrigieren kannst und vieles mit Tools sehr schnell automatisch analysieren lassen kannst. 

Eine wunderbare App, um deine Finanzen schnell analysieren zu lassen ist die App Finanzguru

Erstelle dir ein automatisches Zahlungssystem von wiederkehrenden Rechnungen

finanzen automatisieren

Keine Sorge du sollst nicht irgendetwas kompliziertes machen, wie bspw. programmieren. Viel mehr meine ich damit das du regelmäßige Rechnungen, die jeden Monat kommen und den selben Betrag haben, dafür einen Dauerauftrag erstellst. 

Natürlich gibt es bei fast allen die Möglichkeit ein Lastschriftmandat zu hinterlegen. Ein großer Nachteil dabei ist jedoch, dass bei einem Fehler im System und bei der Erstellung von Jahresrechnungen, dann auch größere Summen eingezogen werden können. Normalerweise sollte sowas von den Firmen ab Summe X manuell geprüft werden. Jedoch kann ich leider aus eigener Erfahrung in solchen Firmen sagen, dass das nicht immer so ist. Natürlich ist das eher die Ausnahme, als die Regel, aber eigentlich darf sowas nicht gehen. 

Wenn du also skeptisch bist, dann richte lieber einen Dauerauftrag ein. Der kleine Nachteil ist, wenn du den Anbieter wechselst, dann solltest du natürlich den Dauerauftrag zum alten Anbieter stoppen. 

Du musst du also im klaren werden, welche der beiden Methoden für dich die bessere ist und was sich für dich besser anfühlt. Fakt ist, du solltest regelmäßige Rechnungen automatisch zahlen. Den der Aufwand dies immer manuell zu machen, kostet sehr viel Zeit und du kannst schnell den Überblick verlieren, sodass es zu unnötigen Mahnungen kommt. 

Prüfe deine Rechnungen

Generell solltest du die Rechnungen die du bekommst immer noch einmal genau prüfen. Den gerade bei Nebenkosten können schnell einmal die Rechnungen nicht korrekt sein. Sei es das bestimmte Werte falsch abgerechnet wurden, der zu Abrechnungspreis nicht korrekt ist oder gewisse Bonis etc. nicht mit verrechnet wurden. Auch wenn vieles inzwischen automatisiert passiert, heißt das nicht, dass keine Fehler passieren. 

Prüfe dem entsprechend immer noch einmal die Rechnung. Den wenn ein Fehler da ist, musst du aktiv werden. 

Tipp: Gerade bei Nebenkosten wie Strom, Gas etc. kann es Sinn machen regelmäßig seinen Tarif zu überprüfen, um Geld zu sparen. 

Vergleiche am besten einmal, ob du bei Strom oder beim Gas Geld sparen kannst: 

Zahle deine Rechnungen sofort nach erhalt

Sobald du die Rechnung geprüft hast, solltest du wenn möglich diese Rechnung sofort zahlen. Natürlich ist das abhängig davon, wie deine aktuelle finanzielle Lage ausschaut. 

Generell solltest du aber wenn möglich immer deine Rechnungen sofort zahlen. So vermeidest du Mahnungen oder schlimmeres. 

Bewahre deine Rechnungen an einem bestimmten Platz auf

Natürlich sollst du nicht alle möglichen Rechnungen ewig lange aufbewahren. Gerade bei Kleidung macht das eher weniger Sinn. Bei elektronischen Geräten macht es durchaus Sinn auf Grund der Garantie. 

Wodrauf ich aber hauptsächlich hinaus will, sind Rechnungen und somit Ausgaben, die du steuerlich geltend machen kannst. Ich weiß sehr viele Menschen machen keine Steuererklärung und natürlich gibt es auch einige, wo es sich absolut nicht lohnt. Aber der Durchschnitt bekommt ca. 1072€ wieder. Durch die aktuell hohe Inflation und das gefühlt auch alles deutliche teurer wird, wir aber nicht wirklich mehr Geld bekommen, mal abgesehen von dem „Mindestlohn“ der am 01.10.2022 auf 12€ steigt, solltest du definitiv über das Machen der Steuererklärung nachdenken bzw. dies einfach einmal prüfen. 

Es gibt inzwischen sehr viele Tools mit denen du ganz einfach innerhalb von ca. 30min deine Steuerklärung machen kannst und schauen kannst, wie viel Geld du potenziell vom Finanzamt wieder bekommst. Das ganze kannst du kostenlos machen und erst wenn du siehst, dass es sich lohnt kannst du für ca. 30€ diese ans Finanzamt senden. 

Da das Finanzamt hin und wieder auch Belege sehen möchte, solltest du diese natürlich auch aufbewahren. Zudem brauchst du deine Rechnungen natürlich um genau wissen zu können, wie hoch die Ausgaben waren. 

Wenn du nebenberuflich Selbstständig bist, dann bist du so oder so verpflichtet eine zu machen + einer EÜR. Gerade dann solltest du erst recht Ordnung in deinen Finanzen haben. 

Weitere interessante Beiträge: 

Pinterest
Facebook
Twitter
Telegram

Folge mir auf:

Werde jeden Tag ein bisschen besser als gestern!

Erhalte 1 x im Monat kostenlose Informationen zu folgenden Themen: Finanzen, Geld verdienen & Gesundheit.

Bester Broker für Aktien & ETFs*:

Visa Karte mit Cashback*:

Für diejenigen, die keine Lust auf lesen haben*:

Kryptowährungen kaufen*:

Was ich aktuell lese*:

Get $10 for every friend you refer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor.