17 Wege um deine Produktivität zu steigern

produktivität steigern

Produktivität steigern, um in der selben Zeit mehr zu schaffen und somit mehr Zeit für Familie, Freunde & Freizeit zu haben. Doch wie genau kannst du in der selben Zeit mehr schaffen, als es die meisten anderen tun. Mit den nachfolgenden Tipps & Tricks wirst du deutlich produktiver sein als es andere sind. Jedoch solltest du viele Dinge ausprobieren und schauen was bei dir persönlich am besten funktioniert. Denn nur weil das bei dem einen super klappt, heißt das nicht automatisch, dass es bei dir auch klappen wird. Ab zu den Tipps, damit du noch heute deine Produktivität steigerst.

Übersicht Tipps zu mehr Produktivität

Produktivität steigern mit regelmäßigen Pausen

pausen einplanen

Regelmäßige Pause sind sehr wichtig, um deine Produktivität aufrecht zu erhalten. Von dem Arbeiten als Angestellten gibt der Gesetzgeber vor, dass du nach spätestens 6h eine Pause machen musst und bei 8h Arbeit mindesten 30 min Pause machst, wobei du die 30min auch in 2 kleinen Pausen teilen kannst. Jedoch ist das nicht das optimalste, um langfristig die Produktivität hochzuhalten. 

Aufgeräumter Schreibtisch

aufgeräumter Schreibtisch

Ein aufgeräumter und „cleaner“ Schreibtisch sieht nicht nur schöner aus, sondern steigert auch noch zusätzlich deine Produktivität. Alles was dich von der Arbeit ablenken kann, solltest du vom Schreibtisch entfernen. Natürlich sollst du dich auch wohlfühlen. Aber wie so oft im Leben ist weniger, mehr. Dinge die du nicht regelmäßig benötigst kannst du am besten in einem Schrank oder Schubladen neben deinen Schreibtisch packen. So hast du sie immer griffbereit. Auch echte Pflanzen sehen nicht nur gut aus, sondern sorgen auch für mehr Sauerstoff.

Hier findest du mein Home Office Setup für mehr Produktivität

To-Do-Liste

to do liste

Mit einer der Klassiker ist die To-Do Liste. Diese kannst du entweder digital machen oder wenn du es lieber physisch haben willst, dann nutze einfach ein Notizbuch oder ein Blatt Papier. Schreibe dir am Abend zu vor deine Aufgaben und Ziele für den nächsten Tag auf. 

So hast du den großen Vorteil, dass du an dem Abend zuvor keine Gedanken mehr für den nächsten Tag verschwendest und du kannst am nächsten Tag sofort produktiv anfangen zu arbeiten. Die To-Do Liste bezieht sich nicht nur rein auf das arbeiten, sondern auf alle Dinge, die du erledigen möchtest/musst. Durch das abhaken der einzelnen Aufgaben siehst du genau, was du schon alles geschafft hast. 

WICHTIG: Gerade am Anfang solltest du lieber „zu wenig“ Aufgaben aufschreiben, damit du nicht gleich demotiviert bist und damit aufgibst, wenn du siehst, dass du kaum was geschafft hast. Mit der Zeit lernst du dich selbst und die Dauer der Aufgaben einzuschätzen und kannst dann genau planen was du wirklich zu leisten im Stande bist. Plane auch immer einen kleinen Puffer mit ein, den es kann immer mal sein, dass etwas dazwischen kommt. 

Tracke deine Zeit für deine Aufgaben

Zeit stoppen arbeit

Damit du mittelfristig genau einschätzen kannst, wie viel du am Tag schaffen kannst und wie viele Aufgaben, wie viel Zeit in Anspruch nehmen, solltest du deine Aufgaben zeitlich tracken. Den viele Aufgaben ähneln sich sehr stark oder du musst diese täglich/wöchentlich erledigen. Wenn du genau weißt wie lange du für die Aufgaben benötigst, kannst du deinen Ablauf am Tag deutlich besser planen. 

Setzte dir selbst Deadlines

deadlines um mehr zu schaffen

Dir selbst Deadlines zu setzen ist ein weiterer wichtiger Punkt um deine Produktivität zu steigern. Den wenn wir genau wissen bis wann wir etwas fertig haben müssen, arbeiten wir automatisch produktiver. 

Wichtig dabei ist aber diese Deadlines nicht ewig weit in die Zukunft zu setzen sondern sehr zeitnah. Bestes Beispiel dafür ist die Schulzeit. Ich glaube jeder hat schon einmal gewisse Dinge aufgeschoben und erst kurz vor knapp seine Hausaufgaben oder für eine Klassenarbeit gelernt. Mit diesem zeitlichen Druck, arbeiten/lernen wir deutlich effektiver. Aber du solltest dir auch realistische Zeiten setzen, den du wirst kaum einen 10-seitigen Aufsatz am morgen vor der Abgabe schaffen, egal wie fokussiert du arbeitest.

Folge der 2 - Minuten Regel

2 Minuten Regel

Mit der 2-Minuten Regel kannst du sehr viele kleine Aufgaben quasi nebenbei erledigen. Immer wenn du etwas siehst, was du unter 2 Minuten erledigen kannst, dann mach es sofort. Mit dieser Methode hast du am Ende des Tages zusätzlich mehr geschafft ohne das es dir wirklich aufgefallen ist. 

Sage "Nein" zu Meetings

keine Meetings

Ich glaube jeder der schon öfters Meetings hatte, weiß das diese sehr oft ineffektiv und meistens um den heißen Brei herum geredet wird. Natürlich gibt es auch Meetings, die gemacht werden müssen, gar keine Frage. Aber wenn Meetings angesetzt werden, versuche vorab schon genau zu definieren, was besprochen werden muss und gib eine feste Zeit vor, die nicht überschritten werden soll. Dadurch werden wirklich nur die Dinge angesprochen, die schnellstmöglich zum Ziel führen.

Erhalte 1 x im Monat Informationen zu folgenden Themen: Finanzen, Geld verdienen & Gesundheit.

Höre mit Multitasking auf

multitasking

Multitasking hört sich auf den ersten Blick zu gut um war zu sein an. Wie schön wäre es wenn du gleichzeitig mehrere Dinge machen könntest. Das würde die Produktivität doch ungemein steigern. Doch leider sinkt es deine Produktivität eher. Den wie sagt man so schön, wer mehrere Sachen gleichzeitig macht, der macht keine richtig. Fokussiere dich immer nur auf eine Sache und arbeite mit 100% daran, dann wird diese auch schnellst möglich erledigt sein und du hast sie von deinem Tisch und kannst mit der nächsten starten. 

Perfektionismus ist selten gut

perfektionismus

Perfektionismus ist in den meisten Fällen nicht sonderlich hilfreich. Den es kostet eine Menge Zeit. Wenn man das mit dem Pareto Prinzip vergleicht ist Perfektionismus 100%, jedoch besagt das Pareto Prinzip, dass 20% deiner Arbeit 80% deines Umsatzes/Zieles ausmachen und 80% Aufwand gerade einmal 20%. Das kann man auf so ziemlich alle Bereiche unterbrechen. Fokussiere dich auf die 20%, die 80% ausmachen und baue diese weiter aus. 

Sportpausen für mehr produktivität

sport produktiver arbeiten

Laut einer Studie, die im Journal of Occupational and Environmental veröffentlich wurde kann Sport und Bewegung in der Arbeitszeit zur Steigerung der Produktivität beitragen. Versuche am besten in deiner Pause einen Spaziergang einzubauen oder gehe regelmäßig ins Fitnessstudio. Nicht umsonst sagen viele, dass sie dank dem Sport ihren Kopf frei kriegen. 

Benachrichtigungen ausstellen

benachrichtung deaktivieren

Das Smartphone ist mit einer der größten Produktivitätskiller, die es für fokussiertes arbeiten gibt. Wenn du einmal genau darauf achtest, wie oft man auf das Handy schaut, ohne überhaupt einen Grund zu haben. Genauso lenken Push Benachrichtigungen dich ständig ab und du kannst gar kein Momentum beim arbeiten aufbauen. Schalte aus diesem Grund dein Handy in den Flugmodus oder schalte es komplett aus und lege es bei Seite. 

Arbeite in 90-Minuten Intervallen

90 minuten intervall arbeiten

An der Florida State University haben Forscher herausgefunden, dass die Produktivität in 90 Minuten Intervallen höher ist, als bei den Menschen, die länger als 90 Minuten arbeiten. Zudem wurde noch herausgefunden, dass die leistungsstärksten Probanden nicht mehr als 4,5 Stunden pro Tag arbeiten. Das hört sich doch super an!

Belohne dich selbst für geleistete Arbeite

Was gibt es schöneres als nach getaner Arbeit zu entspannen, einen Film zu schauen oder für die Gamer, einfach mal eine Runde zu zocken. Damit du langfristig motiviert bleibst ist es wichtig sich immer wieder bei erreichen bestimmter Ziele sich selbst zu belohnen. Zum einen wie oben schon gesagt, dass man nach geleisteter Arbeit was schönes macht, wodrauf man sich vor der Arbeit schon freut. 

Zum anderen sollten auch mittelfristig und langfristig für das erreichen bestimmter Ziele Belohnungen gesetzt werden. Wie diese ausschauen muss jeder für sich selbst entscheiden. Dem einen motiviert materielles und dem anderen motiviert die gewonnen Freizeit, wenn ein gewisser monatlicher Gewinn regelmäßig und automatisiert rein kommt. 

Früher aufstehen

Viele erfolgreiche Menschen stehen frühs gegen 4/5 Uhr auf. Den das kann deiner Produktivität helfen. Der ganz große Vorteil in der Früh ist, dass du „vor allen“ anderen wach bist und somit keine Ablenkung hast. 

Zudem hast du nach ein paar Stunden Arbeit, dass Gefühl schon eine Menge geschafft zu haben, da es gerade einmal 7/8 Uhr ist, was dich umso mehr motiviert. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob dass das richtige für ihn ist. Den jeder Mensch ist anders. Der eine arbeitet lieber in die Nacht hinein und der andere lieber klassisch 9-5. 

Am Ende hat jeder die selben 24h und du musst für dich herausfinden, was am besten funktioniert. Versuche dem früh aufstehen zumindest eine Chance zu geben, auch wenn die meisten es nicht mögen.

Wichtig: Wenn du früher aufstehen willst, dann solltest du auch darauf achten, deine 7-9h schlaf zu bekommen.

Erfahre hier mehr über die Vorteile vom früh aufstehen.

Vermeide Unterbrechungen

unterbrechung vermeiden

Unterbrechungen killen deine Produktivität. Wie oben schon einmal erwähnt solltest du am besten dein Handy ausschalten, um nicht ständig abgelenkt zu sein. 

Dadurch das wir in einer Welt voller Ablenkungen, wie Social Media, Streaming Anbieter etc. leben, lassen wir uns davon sehr schnell ablenken. Um nicht mit einem Klick am Pc auf einmal Ewigkeiten wieder auf YouTube & Co. surfen, gibt es bestimmte Plugins, damit du diese für einen gewissen Zeitraum sperren kannst oder nur mit einem Mehrwand dieses wieder deaktivieren kannst. 

Schlafe genug

genug schlafen

Viele kennen den Leitsatz arbeite hart, um erfolgreich zu werden. Und das mag für einen kurzen Zeitraum auch gut gehen und Sinn machen, jedoch solltest du es damit nicht übertreiben. 

Den langfristig wirst du damit deine Gesundheit aufs Spiel setzen, den meistens ist dies mit weniger Schlaf verbunden und gerade genug Schlaf ist einer der wichtigsten Dinge um Gesund und produktiv arbeiten zu können. Was bringt dir mehr Zeit, wenn du nicht fokussiert arbeiten kannst und immer wieder mit der Müdigkeit zu kämpfen hast? 

Gesunde Ernährung

gesunde ernährung produktive arbeit

Gesunde Ernährung ist nicht nur für deine allgemeine Gesundheit oder für den Sport gut, sondern genauso wie es deine Leistung beim Sport verbessert, verbesserst du deine Arbeit. Du kannst konzentrierter und länger fokussiert arbeiten. Des weiteren bist du weniger Krank, was dir langfristig viel Zeit sparen kann. 

Pinterest
Facebook
Twitter
Telegram

Folge mir auf:

Werde jeden Tag ein bisschen besser als gestern!

Erhalte 1 x im Monat kostenlose Informationen zu folgenden Themen: Finanzen, Geld verdienen & Gesundheit.

Bester Broker für Aktien & ETFs*:

Visa Karte mit Cashback*:

Für diejenigen, die keine Lust auf lesen haben*:

Kryptowährungen kaufen*:

Was ich aktuell lese*:

Get $10 for every friend you refer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor.